michael gutmann

sportpsychologe
foto

Konsequent handeln

Bist Du bereit, für den Erfolg alles zu geben?

Konsequentes Handeln soll dabei helfen, die eigenen Visionen, Träume und Ziele mit den Lebensumständen in Einklang zu bringen und damit authentisch zu werden.
Wer erfolgreich sein will, verfolgt meist einen Traum oder eine Vision:

„Mein Traum ist es, einmal an Olympischen Spielen teilzunehmen.“

Jedem, der einen solchen Traum ernsthaft verfolgt, ist klar, dass dafür eine intensive und langfristige Vorbereitung nötig ist.

Komfortzone verlassen

Dazu gehört eine konsequente Organisation des persönlichen Umfeldes, zum Beispiel der Aufbau eines Netzwerks kompetenter Mitstreiter und die Delegierung von Aufgaben und Funktionen.

Manchmal ist diese für ein Vorankommen erforderliche konsequente Organisation des Umfeldes mit einschneidenden Entscheidungen verbunden, die dazu zwingen, die gewohnte „Komfortzone“ zu verlassen und neue Wege zu gehen, zum Beispiel die gewohnte Stadt und das gewohnte Umfeld zu verlassen:

„Es ist mir schon schwergefallen, meinen alten Trainer und meinen Heimatverein zu verlassen, aber um an die Spitze zu kommen, musste ich dieses Opfer bringen.“

Verantwortung für das eigene Handeln übernehmen

Zur guten Vorbereitung gehört auch ein konsequentes eigenes Verhalten. Dies betrifft nicht nur den Aufbau des eigenen Leistungspotentials oder den Erwerb eines Ausbildungsabschlusses, sondern auch den Alltag zum Beispiel im Hinblick auf den Lebenswandel.

Die wichtigste Voraussetzung für konsequentes Handeln ist die Übernahme von Verantwortung für sich selbst. Um dies zu beurteilen, sind die folgenden zwei Fragen entscheidend:

  • Ist mein sportliches, berufliches und soziales Umfeld konsequent genug organisiert und dazu geeignet, mich meinem Traum nahe zu bringen?

    „Ich habe in meinem Heimatort einfach nicht die richtigen Trainingsmöglichkeiten.“

  • Ist mein persönliches Verhalten konsequent genug, um mich meinem Traum nahe zu bringen?

    „Beim Training bin ich ja ganz fleißig, aber beim Essen kann ich mich nicht zurückhalten.“

Wer diese beiden Fragen mit einem ehrlichen und klaren „ja“ beantworten kann, ist auf einem guten Weg. Wer bei seiner Antwort noch zögert, sollte sich zunächst mit den Gründen für das Zögern auseinander setzen, denn die Klärung dieser Punkte ist eine wichtige Voraussetzung für ein erfolgreiches Verhalten.

Welche Einflussmöglichkeiten gibt es, um konsequent zu handeln?

  • Ziele setzen: Sind die Zielsetzungen klar formuliert, akzeptiert und haben sie für den Betreffenden Verbindlichkeit? [mehr]
  • Anreize schaffen: Stellt die Aufgabe (z.B. das Projekt) einen Anreiz dar? Dahinter verbergen sich zum einen intrinsische Aspekte: Erwartet der Betreffende, dass das Arbeiten ihn seinen Zielen näher bringt ? (Ziele setzen!) Welche positiven Aspekte verbindet der Betreffende mit der Situation (z.B. Spaß, Leistung zeigen)? Sofern intrinsische Gründe nicht reichen, können extrinsische Aspekte helfen (z.B. Verträge schließen mit Belohnungen).
  • Ausweichmöglichkeiten verhindern: Anstreben, dass Entscheidungen für die Situation (z.B. das Training) leichter werden (z.B. abholen lassen) und Entscheidungen gegen das Training schwerer werden (z.B. Trainingspartner, dem man nicht absagen will).

  • Einstellung festigen: Die Einstellung zu Sport und Ausbildung oer Beruf festigen:

    „Ich bin ein Sportler, der versucht, auch die Ausbildung optimal zu meistern, damit ich Sport machen kann“
    statt
    „Ich bin ein Schüler, der hier ab und zu mal trainiert“.

  • Zeitmanagement einrichten: Ein Zeitmanagement organisieren, das eine bessere Nutzung der Zeit ermöglicht - sowohl die Zeit für das Arbeiten als auch die Nutzung der Zeit während des Arbeitens. Dabei wird z.B. festgestellt, wo Zeit verplempert wird (z.B. durch eine Liste über eine Woche), um dann die Zeit bewusster einteilen zu können (auch für die Freizeit).

  • Lebenssituation verändern: Die Lebenssituation neu organisieren (z.B. Wohnortwechsel).

chokingKonsequent handeln

logo
home
aktuelles
downloads
kontakt
impressum
philosophie
biographie
angebot
sportpsychologie kompakt
sportpsychologie
motivationssteuerung
emotionssteuerung
aktivierungssteuerung
handlungssteuerung
erfolgreich präsentieren
flow
führungsverhalten
geschichte von den golfbällen
kommunikation
konsequent handeln
stressmanagement
kleine besinnungsübung
konzentrationsübungen
Das Informationsangebot auf www.michael-gutmann.com dient ausschließlich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen Arzt, Psychotherapeuten oder Dipl.-Psychologen. Die zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Selbstmedikation verwendet werden.
© Copyright www.michael-gutmann.com 2014. Alle Rechte vorbehalten.